Empathie vom Feinsten

* Die hochsensiblen Gefühlwahrnehmer *

Was bedeutet das eigentlich, wird sich der eine oder andere fragen?
Wie kann jemand Gefühle, Emotionen, ja vielleicht sogar Gedanken eines anderen wahrnehmen?

 

Ich möchte dir in diesem Blog eine "Gefühlwahrnehmungsgeschichte" ;) aus meinem Alltag erzählen, damit du dir etwas vorstellen kannst. Vielleicht erkennst du dich darin wieder oder hast schon etwas ähnliches erlebt. Wenn ja, dann würde ich mich freuen, wenn du mir davon erzählst.

 

Vor längerer Zeit fuhr ich gut gelaunt zum Supermarkt um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen. Natürlich nahm ich mir keinen Einkaufswagen. Wie gesagt ging es ja nur um zwei, drei Dinge. Jooo. So schlenderte ich flott-fröhlich beschwingt durch die Gänge des Supermarktes und packte mich so richtig voll. Was für eine Überraschung, dass es mehr war, als ich tatsächlich brauchte.

Ich entschied mich schlussendlich doch auf den Weg zur Kasse zu machen, bevor etwas am Boden landet. Was ja natürlich noch nie passiert ist ;).

Also ging ich zur Kasse, legte meine "Beute" auf das Förderband und blickte noch schnell auf die Kaugummis, die mir vom Regal aus zuwinkten. Plötzlich begann mein Herz zu rasen. Ich spürte einen heftigen Druck im Brustkorb, mir wurde richtig heiß und ich empfand enorme Nervosität. Ich war richtig zittrig.
Mir wurde es schnell bewusst und dachte mir: "Was ist jetzt mit dir los? Was macht dich jetzt nervös? Der Kaugummi? Das Förderband? Halllloooo????!!!! Das ist jetzt nicht dein Ernst."
Ich blickte nach rechts und sah den Grund meiner plötzlich auftretenden Nervosität.

Eine Dame war gerade dabei ihren Einkauf zu bezahlen und suchte hektisch und nervös in ihrer Geldbörse nach Kleingeld. Sie zitterte, atmete schnell, der Kopf war leicht geröte. Sie war sichtlich aufgeregt.

Ooooookkkeeeeee !!!!! Das ist nicht meine Nervosität!
Ich trennte mich bewusst von dieser Frau. Stieg sozusagen gedanklich aus ihrem Energiefeld und im nächsten Augenblick

war ich wieder entspannt und all die körperlichen und emotionalen Zeichen waren verschwunden.
Ich atmete tief ein und aus, griff nach dem noch immer rufenden Kaugummi, bezahlte meinen Einkauf und ging vollgepackt zu meinem Auto, ohne etwas am Weg dorthin zu verlieren.

"Das war wieder einmal so ein typisches Merkmal meiner Gabe", dachte ich mir. Eine Gabe, die ich in meinem Beruf genialst nützen kann, aber auch meine totale Aufmerksamkeit und ein Bei-Mir-Sein im Alltag von mir verlangt.

Was bedeutet Aufmerksamkeit für mich und ein Bei-Mir-Sei?

 

Es bedeutet, so gut wie möglich Klarheit über mich zu haben:

Wie geht es mir heute? Wie geht es mir jetzt gerade?

Sind das meine Emotionen?
Wenn ja:  Was kann ich tun, damit es mir besser geht?

Wenn nein: Energetisches Abgrenzen und einen (realen) Schritt zurücktreten, tief ein- und ausatmen und sich selbst wahrnehmen. 

 

Eselgestütztes Bewusstseins- und Aufmerksamkeitstraining kann Dir dabei enorm hilfreich sein, da Esel von dir verlangen, bei dir zu sein. Du erlebst was es ausmacht mit dir aufmerksam zu sein und trainierst das Schnell-bei dir-ankommen.